**** WICHTIGE INFORMATIONEN ****

Wir wünschen unseren Schülern:innen und den Eltern schöne und erholsame Sommerferien. Mehr Bilder vom gemeinsamen Wandertag finden Sie  hier.

Aktueller Elternbrief

Unseren aktuellen Elternbrief finden Sie  hier.

+++ AKTUELLE TERMINE +++


Zur Ansicht aller Bilder bitte auf das Bild klicken.

Ministerin Dr. Hubig zu Gast an der EKS

Einen Blick in den Unterricht an der EKS warf Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig in der vergangenen Woche. So schaute sie dem Technikkurs beim Löten über die Schultern, dem experimentellen Arbeiten im Chemieunterricht und bekam einen Eindruck vom Sportunterricht auf dem Schulhof. „Die praktische Arbeit darf nicht zu kurz kommen“, erklärte Schulleiterin Doris Stutz. Ein rein sprachlich basierter Unterricht könne den Schülerinnen und Schülern nicht den gewünschten Lernzuwachs verschaffen. „Unsere Kinder müssen Dinge auch visuell und haptisch begreifen“, so Frau Stutz weiter. „Unsere Kolleginnen und Kollegen haben neben den Aufräumarbeiten in den Sommerferien unheimlich viel Einsatz gezeigt, um das zerstörte Material für den Fachunterricht mit Hilfe von Spendengeldern in Teilen wieder zu beschaffen.“

Frau Dr. Hubig erhielt auch Einblick in die Potentialanalyse, die an diesem Tag für die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen durchgeführt wurde. Sie zeigte sich insgesamt davon beeindruckt, dass auf den ersten beiden Etagen des Schulgebäudes regulärer Unterricht gut funktioniert. „Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern hier jeden Tag von 8 – 16 Uhr jene nahezu heile Welt, die viele von ihnen in ihrem privaten Umfeld noch längst nicht haben“, unterstrich Frau Stutz. „Das gelingt uns, weil wir die Arbeit im Ganztagsbereich frühzeitig wieder aufnehmen konnten, da in Zusammenarbeit mit dem Schulträger ein Mensazelt aufgestellt wurde.“

Die Elternsprecherinnen schilderten als Flutbetroffene in der Gesprächsrunde mit den schulischen Gremien sehr eindringlich die derzeitige private Situation ihrer Kinder und verwiesen darauf, dass ein Zusammenlegen von Klassen aufgrund von weggezogenen Schülerinnen und Schülern die Situation verschärfen würde. Frau Dr. Hubig sagte zu, dass die derzeitigen Klassen im nächsten Schuljahr so fortgeführt werden können.

Weitere kritische Punkte wurden angesprochen: Bei schlechtem Wetter kann nur theoretischer Sportunterricht stattfinden und es fehlt ein geeigneter Raum für Veranstaltungen mit der gesamten Schulgemeinschaft.

Hier könnte die für das nächste Schuljahr geplante provisorische Sporthalle Abhilfe schaffen.

Frau Dr. Hubig freut sich darauf, die EKS im kommenden Schuljahr noch einmal zu besuchen, da ihr das soziale Miteinander in der Schulgemeinschaft der Erich-Kästner-Realschule plus sehr gefallen hat.

 

Aktuelles Elternschreiben zum Infektionsschutz

Alle Informationen zum Umgang mit Krankheitssyptomen finden Sie  hier.

Schüler der EKS sammeln für die Menschen in der Ukraine

Mehrere Pakete mit Kaffee, Tee, Müsliriegeln sowie Fisch- und Fleischkonserven haben die Kinder der Erich-Kästner-Realschule Plus für die notleidenden Menschen in der Ukraine gepackt. Alle Klassen waren dem Spendenaufruf von Schulleiterin Doris Stutz gefolgt und haben sich an der Aktion beteiligt. „Nach der Flutkatastrophe im vergangenen Sommer haben wir sehr viel Unterstützung bekommen, jetzt möchten wir selbst helfen“, sagt die Rektorin. Sie freue sich über die überragende Spendenbereitschaft der Schülerinnen und Schüler.

Die Spenden kommen der deutsch-ukrainischen Hilfsorganisation „Blau-Gelbes Kreuz“ in Köln zugute und gehen von dort aus noch vor Ostern in die Ukraine. Die Organisation vermittelt nicht nur Geld- und Sachspenden, sondern kümmert sich auch um Geflüchtete, die aus den Kriegsgebieten nach Deutschland kommen. Weitere Informationen dazu gibt es auch im Internet unter www.bgk-verein.de.

 

Die Schülerinnen und Schüler der EKS sortieren die gesammelten Spenden.
Die Kinder der Klasse 8b haben die Spendenpakete ins Auto geladen.

Spendenaktion der EKS

Im Sommer des letzten Jahres haben wir selbst sehr viele Spenden und tatkräftige Unterstützung erhalten. Jetzt möchten wir selbst helfen und die notleidenden Menschen in der Ukraine mit einer Spendenaktion unterstützen. Wir beschränken uns auf folgende, ausgewählte Lebensmittel, die vom „Blau-Gelben-Kreuz“ direkt in die Ukraine geliefert werden:

Schwarzer Tee, löslicher Kaffee, ungesalzene Nüsse, Nussmischungen, Müsliriegel, Fisch-/Fleischkonserven

Wenn jeder Schüler bis Dienstag, 05.04., eines (maximal drei) dieser Produkte mitbringt, kommen die Sachen noch vor Ostern in der Ukraine an. Vielen Dank!


Erweitertes Angebot in der GTS

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir im Zeitraum vom 07.06.2021 bis zum 16.07.2021 Zusatzangebote für den Nachmittagsbereich anbieten können.

Nähere Informationen und das Anmeldeformular finden sie  hier.

 

Antragsformular_LMF_2021-2022_ausfuellbares_PDF.pdf

Merkblatt_Lernmittelfreiheit_2021-2022.pdf

Weiter finden Sie hier Hinweise der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zum Infektionsschutz.